Fortbildung für Fachpersonal

Homöopathie ist eine sanfte, rasch wirkende und anhaltende Therapie. Sie ist kostensparend und wirtschaftlich. 

Die homöopathische Kunst der Regulation ist sehr wirkungsvoll und kann deshalb additiv auch im klinischen Bereich eingesetzt werden. Dies kann in der akuten Notfallmedizin von Vorteil sein, als auch in adjuvanter Therapie bei längerem stationären Aufenthalt des Patienten.  


WIESO

nicht auch Frühchen und andere (intensivpflichtige) Patienten anhand ihres Energiezustandes, der pathologischen und pathognomonischen Symptome homöopathisch behandeln?  

Weshalb

sollte man sich als Team einer Station oder Praxis nicht schulen lassen?

 

Homöopathie setzt die Kenntnis der Grundregeln ihrer Anwendung und eine solide Kenntnis der homöopathischen Arzneimittelbilder voraus. Um Patienten in Praxis und Klinik homöopathisch beurteilen zu können, bedarf es Schulung, Übung und Erfahrung.

Nur so kann Homöopathie qualitativ hochwertig auch im klinischen Setting verbreitet werden.

Warum

also zögern?

 

Die Fortbildungen für Pflegefachpersonal (inkl. Ärzten und Hebammen) sind auf mehreren Säulen aufgebaut:

  • Theorie der Homöopathie
  • Arzneimittelbilder
  • Theorie-Praxis-Transfer
  • Inhouse-Coaching
Fortbildungen werden in enger Absprache und Bedarf mit dem Auftraggeber geplant und durchgeführt. Schulungsinhalte, -form und -methoden werden individuell an die Einrichtung und Zielgruppe angepasst.

Sie möchten Ihr Behandlungsspektrum erweitern und Klassische Homöopathie in Ihrer Einrichtung implementieren?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.